So reparieren Sie die 0x80072f8f-Fehlermeldung auf Windows-Computern

Der Windows-Aktivierungsfehlercode 0x80072F8F kann auftreten, wenn Sie versuchen, Windows 7 oder Windows Vista zu aktivieren. Laut Microsoft tritt der Fehler 0x80072F8F aufgrund eines Sicherheitsfehlers auf, wenn Sie versuchen, Ihre Kopie von Windows zu aktivieren.

Was verursacht den Fehler 0x80072f8f auf einem Windows-PC?

In den meisten Fällen ist der Fehler auf einen Fehler in den Datums- und Uhrzeiteinstellungen Ihres Systems zurückzuführen. Es kann jedoch andere Gründe geben, die Sie am Aktualisieren oder Aktivieren hindern, z. B. die Windows-Firewall, ein Fehler in Ihren DLL-Dateien, ein falscher Proxyserver oder beschädigte Dateien. Mehr Infos or weiterlesen

So lösen Sie das Problem beim Zurücksetzen der Mauseinstellungen auf einem Windows 10-PC

Die Maus ist einer der wichtigsten Treiber auf Computern. Sie können eine Maus verwenden, um Ihr Computersystem zu steuern und viele Aufgaben auszuführen. Den Benutzern stehen drei Arten von Mäusen zur Verfügung: kabelgebunden, drahtlos und Bluetooth. Welchen Maustyp Sie auch verwenden, wenn Sie ein Mausproblem mit Ihrem Betriebssystem haben, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie das Problem des ständigen Zurücksetzens oder Änderns Ihrer Mauseinstellungen in Windows 10 lösen können.

Was ist der Grund, warum die Mauseinstellungen von selbst zurückgesetzt werden?

Der Hauptgrund scheinen veraltete oder beschädigte Maustreiber zu sein, aber selbst nach einem Windows 10-Update ändert sich der Standardwert des Synaptics-Geräteregistrierungsschlüssels automatisch, was dazu führt, dass Benutzereinstellungen beim Neustart gelöscht werden. Mehr Infos or weiterlesen

So reparieren Sie den Windows Defender-Fehler „Diese App wurde durch die Gruppenrichtlinie deaktiviert“ unter Windows 10

Wenn Ihr Computer mit Malware oder einem Virus infiziert ist, kann dies dazu führen, dass Windows Defender deaktiviert wird. Es ist auch möglich, dass Windows Defender automatisch deaktiviert wird, nachdem Sie Antivirensoftware installiert haben. In diesem Fall erhalten Sie beim Öffnen von Windows Defender folgende Fehlermeldung:

„Diese Anwendung ist durch die Gruppenrichtlinie deaktiviert. Damit diese Anwendung funktioniert, wenden Sie sich an Ihren Sicherheitsadministrator, um das Programm über die Gruppenrichtlinie zu aktivieren.

Was verursacht die Windows Defender-Fehlermeldung „Diese Anwendung wurde durch Gruppenrichtlinie deaktiviert“?

  • Ein Virus hat Ihren Computer infiltriert.
  • Sie haben es versehentlich deaktiviert.
  • Wenn ein Domänencontroller es deaktiviert hat.
  • Sie haben inkompatible Antivirensoftware installiert.

Wie behebe ich die Windows Defender-Fehlermeldung „Diese Anwendung wurde durch Gruppenrichtlinie deaktiviert“?

Aktivieren Sie den Windows Defender in den Einstellungen

  1. Öffnen Sie die Einstellungen und wählen Sie Update und Sicherheit, um fortzufahren.
  2. Wählen Sie Windows-Sicherheit und klicken Sie dann unter der Option Schutzzonen auf Viren- und Bedrohungsschutz, um fortzufahren.
  3. Klicken Sie im sich öffnenden Fenster auf Viren- und Bedrohungsschutzeinstellungen, um fortzufahren.
  4. Suchen Sie den Abschnitt Echtzeitschutz, aktivieren Sie ihn und klicken Sie auf Ja.

Ändern Sie die Gruppenrichtlinieneinstellungen

  1. Drücken Sie gleichzeitig die Tasten Win und R, um das Dialogfeld Ausführen und fortfahren zu öffnen.
  2. Geben Sie gpedit.MSC in das Feld ein und klicken Sie auf OK, um fortzufahren.
  3. Gehen Sie im Editor für lokale Gruppenrichtlinien zu Richtlinie für lokale Computer -> Administrative Vorlagen -> Windows
  4. Komponenten -> Windows Defender Antivirus, um fortzufahren.
  5. Doppelklicken Sie im rechten Bereich auf Windows Defender Antivirus deaktivieren, um ein neues Fenster zu öffnen.
  6. Wählen Sie Deaktiviert und klicken Sie auf Anwenden und OK, um Ihre Änderungen zu speichern.

Aktivieren Sie den Windows Defender-Dienst

  1. Drücken Sie gleichzeitig die Tasten Win und R, um das Feld Ausführen zu öffnen und fortzufahren.
  2. Geben Sie services.MSC ein und klicken Sie auf OK, um fortzufahren.
  3. Suchen Sie in dem sich öffnenden Fenster den Windows Defender Antivirus-Dienst und doppelklicken Sie darauf, um Eigenschaften auszuwählen, und fahren Sie fort.
  4. Wählen Sie im neuen Fenster die Registerkarte Allgemein, stellen Sie den Starttyp auf Automatisch ein und klicken Sie dann unter Dienststatus auf Start.
  5. Klicken Sie dann auf Anwenden und OK, um Ihre Einstellungen zu speichern.

Verwenden des Registrierungseditors

  1. Drücken Sie gleichzeitig die Tasten Win und R, um das Feld Ausführen zu öffnen und fortzufahren.
  2. Geben Sie Regedit in das Feld ein und klicken Sie dann auf OK und Ja, um fortzufahren.
  3. Suchen Sie im angezeigten Fenster den Windows Defender-Ordner unter Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows Defender, um fortzufahren.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf DisableAntiSpy (tippen Sie auf REG_DWORD) und wählen Sie Löschen.

= & 0 = &

So beheben Sie den Windows Update-Fehler 80240025 unter Windows 10

Einige Benutzer haben berichtet, dass sie ausstehende Windows-Updates nicht installieren können und stattdessen eine Fehlermeldung mit dem Fehlercode 80240025 erhalten. Dieser Fehler wurde nicht nur in Windows 10, sondern auch in Windows 7 und Windows 8.1 gemeldet.

Hier werden wir die Ursachen dieses Fehlercodes und empfohlene Lösungen zur Fehlerbehebung besprechen, mit denen Sie versuchen können, den Windows Update-Fehlercode 80240025 in Windows 10 zu beheben.

Was verursacht den Windows Update-Fehler 80240025?

  • Falsche Konfiguration
  • Schädliche Organisationen
  • Instabiler Internetzugang
  • Beschädigtes Windows-Dateisystem
  • Fehlerhafte Windows-Registrierungseinträge
  • Windows Update-Dienst getrennt
  • Defekte Windows Update-Komponente

Wie behebt man den Windows Update-Fehler 80240025? Mehr Infos or weiterlesen

So beheben Sie Probleme mit dem Standarddrucker, der sich auf einem Windows-PC ständig ändert

Ist Ihnen aufgefallen, dass sich der Standarddrucker ständig ändert, wenn Sie mehrere Drucker auf Ihrem Computer konfiguriert haben? Dies liegt an einer neuen Funktion in Windows 10 namens „Windows erlauben, den Standarddrucker zu steuern“, die automatisch den zuletzt verwendeten Drucker als Standarddrucker einstellt.

Während dies für einige Benutzer nützlich sein kann, ziehen es viele andere vor, den Standarddrucker manuell festzulegen. Wenn Sie verhindern möchten, dass Windows den Standarddrucker ändert, können Sie dies in den Windows-Einstellungen oder mithilfe des Windows-Registrierungseditors tun. Mehr Infos or weiterlesen

So beheben Sie das Problem „Drucker kann nicht entfernt werden“ auf einem Windows-PC

Seit dem Start von Windows 10 haben viele Benutzer Probleme mit Druckern gemeldet. Zusätzlich zu einer großen Anzahl von Inkompatibilitätsproblemen, die bestimmte Windows 10-Funktionen einschränken, berichten viele Benutzer, dass sie die Möglichkeit verlieren, ihren Drucker auf herkömmliche Weise zu entfernen.

In den meisten Fällen beginnt dieses Problem mit einem einfachen Windows 10-Fehler, der ein Problem mit dem Drucker meldet. Wenn der Benutzer versucht, den Drucker zu deinstallieren, weigert sich Windows 10, ihn zu entfernen. Einige Benutzer berichten, dass beim Deinstallieren eines Druckers über das Menü „Geräte“ ein dauerhafter Status „deinstalliert“ auftritt, der sich im Laufe der Zeit nicht verbessert. Mehr Infos or weiterlesen

So beheben Sie: Windows Update-Fehler 80072ee2

Wenn Sie beim Suchen nach Updates den Windows Update-Fehlercode 80072EE2 erhalten, ist der Windows Update-Speicherordner möglicherweise beschädigt und muss neu erstellt werden, oder es gibt eine Richtlinie in der Windows-Registrierung, die einen automatischen Updateserver definiert.

Problembeschreibung: Fehlercode 80072EE2 wurde empfangen, als Windows versuchte, über Windows Update nach Updates zu suchen.

In diesem Artikel finden Sie detaillierte Anweisungen zur Behebung des Fehlers „Code 0x80072EE2“ in Windows Update.

Was verursacht den Windows Update-Fehler 80072ee2?

Dieser Fehler bedeutet wahrscheinlich, dass Ihr Windows Update-Ordner beschädigt ist. Dieser Fehler tritt auf, wenn der Windows-Aktualisierungsvorgang fehlschlägt. Diese Art von Fehlermeldung kann auftreten, wenn Sie versuchen, neue Updates auf Ihrem Windows-PC zu installieren. Wenn Sie versuchen, Ihren Windows-PC zu aktualisieren, schlägt das Update fehl und dieser Windows Update-Fehlercode 80072ee2 wird angezeigt. Mehr Infos or weiterlesen

So beheben Sie Kaspersky Antivirus Error 27300 in Windows 10 PC

Kaspersky ist eine Antivirensoftware, die Ihren Computer vor Malware und Online-Bedrohungen schützt und schützt. Somit bietet es sicheres Surfen im Internet. Es gewährleistet auch die Datensicherheit. Daher können Sie das Antivirenprogramm Kaspersky auf Ihrem Computer installieren. Die meisten Benutzer berichten jedoch, dass sie den Fehler 27300 erhalten, wenn sie versuchen, das Antivirenprogramm von Kaspersky zu installieren.

Was verursacht den Fehler 27300 in Kaspersky Antivirus?

  • Ein veralteter Gerätetreiber.
  • Probleme mit der Internetverbindung.
  • Unvollständiges Laden der Kaspersky Anti-Virus-Programm.
  • Ein Konflikt zwischen dem Antivirenprogramm und dem Windows-Betriebssystem.
  • Beschädigte Registrierungseinträge können dieses Problem ebenfalls verursachen.
  • Auch unerwünschte Dateien können diesen Fehler verursachen und den Installationsprozess stören.

Wie behebt man den Fehler 27300 mit Kaspersky Antivirus?

Aktualisieren Sie Ihre Windows 10-Installation

  1. Öffnen Sie die Windows-Einstellungen, indem Sie die Tasten Windows + I drücken.
  2. Klicken Sie auf Updates und Sicherheit.
  3. Klicken Sie auf Nach Updates suchen.

In Konflikt stehende Antivirenprogramme entfernen

  1. Drücken Sie Strg+R auf Ihrer Tastatur, um das Startfenster zu öffnen.
  2. Geben Sie „Appwiz.CPL“ ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Suchen Sie das in Konflikt stehende Antivirenprogramm, das Sie entfernen möchten.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Deinstallieren. Sie können auch oben in der Liste auf Deinstallieren klicken.
  5. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm und schließen Sie die Deinstallation des Produkts ab.
  6. Starten Sie Ihren Computer neu, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

Deaktivieren Sie die Überprüfung der digitalen Signatur für Treiber

  1. Klicken Sie auf das Startmenü und dann auf Power.
  2. Halten Sie die Umschalttaste gedrückt und klicken Sie auf Neu starten.
  3. Warten Sie, bis der Neustart das erweiterte Startmenü anzeigt.
  4. Drücken Sie 7 oder F7, wenn Sie nach dem Bootmodus gefragt werden.
  5. Ihr System wird mit deaktivierter Überprüfung der digitalen Signatur gestartet.

Benennen Sie den catroot2-Ordner um

Starten Sie Ihren Computer neu, während Sie die Umschalttaste gedrückt halten. Suchen Sie das Startmenü, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf CMD und wählen Sie Als Administrator ausführen. Geben Sie nacheinander die folgenden Befehle ein:=&0=&

So reparieren Sie: Kann keinen neuen Ordner in Windows 10 PC erstellen

Ordner sind ein wichtiger Bestandteil des Organisationsprozesses auf Ihrem Computer. Sie ermöglichen es Ihnen, ähnliche Dateien zu gruppieren und an einem Ort zu speichern. Diese Funktion bietet eine einfache Navigation für Benutzer, die eine Datei unter vielen anderen suchen und verwenden möchten. Sie können diesen Vorteil jedoch verlieren, wenn Sie in Windows 10 keine neuen Ordner erstellen können.

Um einen neuen Ordner zu erstellen, müssen Sie einem einfachen Verfahren folgen. Klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich, wählen Sie Neu und wählen Sie die Option Neuer Ordner aus dem Kontextmenü. Wenn Sie jedoch keinen Ordner auf die Standardmethode erstellen können, kann dieses Problem mehrere Ursachen haben. Mehr Infos or weiterlesen

So beheben Sie: MS Outlook 'Der aktuelle E-Mail-Client kann die Messaging-Anfrage nicht erfüllen' Fehlermeldung

Einige Benutzer, die Outlook als Standard-E-Mail-Client festgelegt haben, erhalten manchmal die folgende häufige Fehlermeldung – Entweder gibt es keinen Standard-E-Mail-Client oder der aktuelle E-Mail-Client kann nicht auf die Nachrichtenanfrage reagieren. Bitte führen Sie Microsoft Outlook aus und legen Sie es als Standard-E-Mail-Client fest wenn Sie versuchen, eine E-Mail-bezogene Aktion auf ihrem Windows 10-PC auszuführen. In diesem Artikel erklären wir die Varianten dieser Fehlermeldung, identifizieren die Ursache und schlagen dann eine mögliche Lösung vor, um dieses Problem zu beheben. Mehr Infos or weiterlesen