Windows 10-Fehlercode 0xc000000d: So beheben Sie ihn



Aktualisiert August 2022: Erhalten Sie keine Fehlermeldungen mehr und verlangsamen Sie Ihr System mit unserem Optimierungstool. Hol es dir jetzt unter diesen Link
  1. Downloaden und installieren Sie das Reparaturtool hier.
  2. Lassen Sie Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann deinen Computer reparieren.

Wenn Sie Windows 10 verwenden und den Fehlercode 0xc000000d erhalten, machen Sie sich keine Sorgen – Sie sind nicht allein. Dies ist ein häufiges Problem, das viele Menschen haben, aber glücklicherweise ist es einfach zu beheben. In diesem Blogbeitrag führen wir Sie Schritt für Schritt durch die Behebung des Fehlercodes 0xc000000d. Lesen Sie weiter für weitere Informationen!

Was ist der Fehlercode 0xc000000d?

Dieser Fehlercode 0xcc000000d wird auch als BCD-Fehler oder Boot-Konfigurationsdatenfehler bezeichnet. Es wird vom Windows-Betriebssystem ausgelöst, wenn eine BCD-Datei fehlt oder beschädigt ist. Die Hexadezimalzahl 0xc000000d ist der von Windows generierte Fehlercode.

Viele Benutzer erhalten die folgende Fehlermeldung: „Ihr Computer muss mit dem Fehlercode 0xc000000d repariert werden“. Diese Meldung erscheint normalerweise, wenn das System nicht richtig booten kann und ein Bluescreen auf dem Monitor erscheint.

Was verursacht den Fehlercode 0xc000000d?

Es gibt mehrere Gründe, warum ein Computer nicht booten kann. Sie können von beschädigten Systemdateien über beschädigte BCD-Codes bis hin zu fehlgeschlagenen Windows 10-Updates reichen. Das Wiederherstellen der Startzeit, das Wiederherstellen des BCD-Codes und die Verwendung von Wiederherstellungspunkten sind einige der effektivsten Methoden, um dieses Problem zu lösen. Wenn nicht, führen Sie eine Neuinstallation von Windows 10 durch. Sehen wir uns diese Lösungen genauer an.

So beheben Sie den Fehlercode 0xc000000d

Aktualisieren Sie den problematischen Treiber

Der Prozess der manuellen Aktualisierung Ihrer Treiber kann zeitaufwändig und fehleranfällig sein. So stellen Sie sicher, dass Ihre Treiber auf dem neuesten Stand sind:

  1. Geben Sie im Suchfeld auf der Taskleiste Geräte-Manager ein und wählen Sie dann Geräte-Manager aus der Ergebnisliste aus.
  2. Wählen Sie unter Geräte und Laufwerke den Pfeil neben dem Namen des Geräts und dann Treiber aktualisieren > Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen aus. Wenn Windows keinen neuen Treiber findet, suchen Sie auf der Website des Geräteherstellers nach einem Treiber und befolgen Sie dessen Anweisungen.
  3. Öffnen Sie Start > Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update und wählen Sie dann Nach Updates suchen aus. Installieren Sie alle verfügbaren Updates und versuchen Sie dann erneut, Ihre Treiber zu aktualisieren.
  4. Wenn Sie immer noch Probleme haben, gehen Sie zur Website des Herstellers und laden Sie den neuesten Treiber manuell herunter.


Update August 2022:

Sie können jetzt PC-Probleme verhindern, indem Sie dieses Tool verwenden, z. B. um Sie vor Dateiverlust und Malware zu schützen. Darüber hinaus ist es eine großartige Möglichkeit, Ihren Computer für maximale Leistung zu optimieren. Das Programm behebt mit Leichtigkeit häufig auftretende Fehler, die auf Windows-Systemen auftreten können – ohne stundenlange Fehlerbehebung, wenn Sie die perfekte Lösung zur Hand haben:

  • Schritt 1: Laden Sie das PC Repair & Optimizer Tool herunter (Windows 10, 8, 7, XP, Vista - Microsoft Gold-zertifiziert).
  • Schritt 2: Klicken Sie auf “Scan starten”, Um Windows-Registrierungsprobleme zu finden, die PC-Probleme verursachen könnten.
  • Schritt 3: Klicken Sie auf “Repariere alles”Um alle Probleme zu beheben.

herunterladen



Führen Sie die Systemdateiprüfung aus

Windows 10 verfügt über ein integriertes Tool zum Scannen und Reparieren beschädigter Systemdateien, das als System File Checker (SFC) bezeichnet wird. SFC ist ein Befehlszeilendienstprogramm, mit dem alle geschützten Systemdateien gescannt und durch Arbeitskopien ersetzt werden können, wenn sie beschädigt sind.

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + X, um das Power User-Menü zu öffnen, und klicken Sie dann auf Eingabeaufforderung (Admin).
  2. Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster den folgenden Befehl ein und drücken Sie die Eingabetaste: sfc /scannow
  3. Der SFC-Scan wird nun gestartet. Abhängig von der Anzahl der Dateien, die gescannt und repariert werden müssen, kann der Vorgang zwischen einigen Minuten und einer Stunde oder länger dauern.
  4. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, wird die folgende Meldung angezeigt: „Der Windows-Ressourcenschutz hat beschädigte Dateien gefunden und erfolgreich repariert.“

Wenn der SFC-Scan das Problem nicht behebt, können Sie versuchen, das Tool DISM (Deployment Image & Servicing Management) auszuführen.

Führen Sie DISM aus

Das Ausführen des DISM-Tools unter Windows 10 ist ein relativ einfacher Vorgang, der in nur wenigen Schritten abgeschlossen werden kann.

  1. Öffnen Sie zunächst die Eingabeaufforderung, indem Sie die Windows-Taste + X drücken und dann „Eingabeaufforderung“ aus dem Menü auswählen.
  2. Geben Sie als Nächstes „DISM.exe /Online /Cleanup-image /Restorehealth“ in die Eingabeaufforderung ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Das DISM-Tool beginnt nun damit, Ihr System nach Fehlern zu durchsuchen und zu versuchen, diese zu reparieren.
  4. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, sollten Sie Ihren Computer neu starten, um sicherzustellen, dass alle Änderungen wirksam werden.

Indem Sie das DISM-Tool regelmäßig ausführen, können Sie dazu beitragen, dass Ihre Windows 10-Installation fehlerfrei und fehlerfrei bleibt.

Scannen Sie das System auf Malware

Windows 10 bietet eine Reihe integrierter Tools zum Schutz Ihres PCs vor Viren und anderer Malware. So führen Sie einen Virenscan unter Windows 10 durch:

  1. Öffnen Sie das Windows Defender-Sicherheitscenter. Sie können dies tun, indem Sie in der Taskleiste nach „Windows Defender“ suchen.
  2. Klicken Sie auf die Option „Viren- und Bedrohungsschutz“.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Jetzt scannen“.
  4. Wählen Sie den Scantyp aus, den Sie ausführen möchten. Wir empfehlen den meisten Benutzern die Option „Vollständiger Scan“.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Scannen“, um den Scan zu starten.

Der Scan kann einige Zeit in Anspruch nehmen, je nachdem, wie viele Dateien gescannt werden müssen. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, sehen Sie einen Bericht über alle gefundenen Viren oder Malware. Sie können dann Maßnahmen ergreifen, um sie von Ihrem PC zu entfernen.

Verwenden Sie die Systemwiederherstellung

  1. Öffnen Sie die Systemwiederherstellung, indem Sie auf die Schaltfläche Start klicken.
  2. Geben Sie im Suchfeld Systemwiederherstellung ein und klicken Sie dann in der Ergebnisliste auf Systemwiederherstellung.
  3. Wenn Sie zur Eingabe eines Administratorkennworts oder einer Bestätigung aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort ein oder geben Sie eine Bestätigung ein.
  4. Klicken Sie auf Anderen Wiederherstellungspunkt auswählen und dann auf Weiter.
  5. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Fertig stellen, um Ihren Wiederherstellungspunkt zu bestätigen.
  6. Die Systemwiederherstellung stellt die vorherige Windows-Konfiguration wieder her und startet dann das System neu.

Führen Sie nach dem Start eine Wiederherstellung durch

Windows 10 bietet einige verschiedene Möglichkeiten, Startprobleme zu beheben, und die Startreparatur ist eine der am häufigsten verwendeten Optionen. Wenn Ihr Computer Probleme beim Hochfahren hat, sollten Sie die Starthilfe ausprobieren. So geht's:

  1. Beginnen Sie damit, Ihre wichtigen Dateien zu sichern. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie keine Daten verlieren, wenn der Reparaturvorgang nicht wie geplant verläuft.
  2. Öffnen Sie als Nächstes die Systemsteuerung und klicken Sie auf „Wiederherstellung“.
  3. Klicken Sie unter der Überschrift „Erweiterte Optionen“ auf „Startup Repair“.
  4. Windows scannt nun Ihr System nach Startproblemen und versucht, diese automatisch zu beheben.
  5. Wenn die automatische Reparatur fehlschlägt, haben Sie die Möglichkeit, einen anderen Ansatz zu versuchen. Sie können Ihren Computer auch neu starten und es später erneut versuchen.


Expertentipp: Dieses Reparaturtool scannt die Repositorys und ersetzt beschädigte oder fehlende Dateien, wenn keine dieser Methoden funktioniert hat. Es funktioniert in den meisten Fällen gut, wenn das Problem auf eine Systembeschädigung zurückzuführen ist. Dieses Tool optimiert auch Ihr System, um die Leistung zu maximieren. Es kann per heruntergeladen werden Mit einem Klick hier

Häufig gestellte Fragen

Der Windows-Fehlercode 0xc000000d ist ein allgemeiner Fehler, der auf ein Problem mit der Startsequenz Ihres Computers hinweist. Der Fehler kann durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden, darunter beschädigte Dateien, Hardwareprobleme oder Malware.

Je nach Ursache des Problems gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Fehlercode 0xc000000d zu beheben. Sie können versuchen, den SFC-Scan oder das DISM-Tool auszuführen, nach Malware zu suchen oder die Systemwiederherstellung zu verwenden.

Die möglichen Ursachen für den Fehlercode 0xc000000d sind zahlreich, aber einige der häufigsten sind beschädigte Dateien, Hardwareprobleme, beschädigte BCD-Codes oder Malware.