So entfernen Sie MyStart.IncrediBar Search - Browser Hijacker Removal Guide



Was ist MyStart.IncrediBar Search?

MyStart.IncrediBar-Suche wird oft als Browser-Hijacker bezeichnet, da er die Kontrolle über den Webbrowser übernimmt und Dinge tut, die Sie möglicherweise nicht tun möchten, z. B. das Ändern Ihrer aktuellen Suchmaschine oder das Festlegen einer bestimmten Webseite als Standardhomepage. Viele Leute nennen es einfach einen Virus oder eine Malware. Sicherheitsexperten nennen es im Allgemeinen ein "PUP" oder potenziell unerwünschtes Programm. Benutzer, die Opfer davon sind, neigen dazu, weniger höfliche Namen für sie zu haben.

MyStart.IncrediBar Search wird zusammen mit verschiedenen anderen Anwendungen und Add-Ons geliefert. In einigen Fällen enthält die "typische" Installation bereits das Add-On. Sie können es nur deaktivieren, indem Sie die "benutzerdefinierte" Installation verwenden, die viele Benutzer nicht ausführen.

MyStart.IncrediBar-Suchdetails

  • Name des Browser-Hijackers: MyStart.IncrediBar-Suche
  • Risikostufe: Mittel
  • Entdecktes Datum: 18/09/2016
  • Dateilänge: Unbekannt
  • Untertyp: Browser-Hijacker
  • Kategorie: Browser-Hijacker

MyStart.IncrediBar-Such-Aliase

MyStart.IncrediBar Search ist auch unter den folgenden Aliasnamen bekannt:

  • MacOS: VSearch-AO
  • Trojan.Vsearch.29
  • Gen: Variant.Adware.MAC.OSX.VSearch.1

Was sind Browser-Hijacker?

Ein Browser-Hacker ist ein bösartiges Programm, das ohne Erlaubnis des Benutzers die Einstellungen des Webbrowsers ändert und den Benutzer zu Websites umleitet, die er nicht besuchen wollte. Oft als Browser-Umleitungsviren bezeichnet, da sie den Browser auf andere, normalerweise böswillige Websites umleiten. Ein Browser-Hacker wird zum Hacken des Browsers verwendet.

Ein Browser-Hijacker wie MyStart.IncrediBar Search kann die Standardsuchmaschine oder -homepage des Browsers ändern, das Laden von Webseiten verlangsamen, mehrere Symbolleisten im Browser ohne die Erlaubnis des Benutzers installieren und mehrere kontextbezogene Warnungen für Anzeigen generieren.

Der Zweck eines Browser-Hijackers besteht darin, Cyberkriminellen dabei zu helfen, betrügerische Werbeeinnahmen zu erzielen. Beispielsweise leitet ein Browser die Startseite des Opfers zur Suchseite des Entführers weiter, und der Entführer leitet die Suchanfragen des Opfers zu Links weiter, die der Entführer dem Opfer anzeigen möchte, anstatt die Suchmaschinenergebnisse zu legitimieren. Wenn der Benutzer auf die Suchergebnisse klickt, wird der Entführer bezahlt. Der Cyberkriminelle kann auch Informationen über die Surfgewohnheiten der Opfer zu Marketingzwecken an Dritte verkaufen.

Ein Browser-Hijacker kann Spyware enthalten, mit der der Angreifer die Bankdaten des Benutzers oder andere vertrauliche Informationen abrufen kann. Browser-Hijacker-Malware kann auch Lösegeld-Software installieren, Malware, die Daten auf dem System des Opfers verschlüsselt und als Geiseln hält, bis das Opfer eine Geldsumme an die Entführer zahlt, um sie freizuschalten.

 

Wie ist MyStart.IncrediBar Search auf meinen Computer gelangt?

Es gibt normalerweise zwei Möglichkeiten, wie MyStart.IncrediBar Search auf Ihren Computer zugreifen kann. Im ersten Fall werden Sie versucht sein, diese über böswillige Links zu installieren, die per E-Mail, Instant Messaging oder auf bestimmten Websites ausgetauscht werden.

Bei der zweiten Methode erhalten sie echte Software, die ansonsten einwandfrei funktioniert und verwendet werden kann. Wenn Sie sie jedoch auf Ihrem Computer installieren, installieren Sie auch den Browser-Piraten mit. Dies betrifft sowohl Chrome als auch Firefox und den IE Edge-Browser.

Symptome von MyStart.IncrediBar Search?

Hier sind einige typische Anzeichen dafür, dass MyStart.IncrediBar Search auf Ihrem System installiert ist:

  • Die Suchmaschine Ihres Browsers wird ohne Ihre Zustimmung geändert.
  • Die Startseite Ihres Webbrowsers hat sich ohne Ihre Zustimmung auf mysteriöse Weise geändert.
  • Die Webseiten, die Sie normalerweise besuchen, werden nicht korrekt angezeigt.
  • Neue Symbolleisten, Erweiterungen oder Plugins füllen plötzlich Ihren Browser.

 

So entfernen Sie MyStart.IncrediBar Search?

Einige Antivirensoftware warnt Benutzer vor dem Vorhandensein von MyStart.IncrediBar Search-Browserentführern, einige neue Entführer werden jedoch möglicherweise nicht erkannt oder die Sicherheitssoftware kann den Eindringling möglicherweise nicht beseitigen. In diesen Fällen müssen Benutzer ihren Browser neu installieren, um wieder die Kontrolle über die Benutzeroberfläche zu erlangen.

In extremen Fällen installiert sich der Hijacker erneut im Browser, und Benutzer müssen möglicherweise den Inhalt ihres Computers löschen, ein neues Betriebssystem und die neueste Version des Browsers installieren und ihre persönlichen Dateien aus einer Sicherungskopie wiederherstellen.

 

Methode 1: Entfernen Sie verdächtige und unnötige Symbolleisten und Erweiterungen. Sie können neu installiert werden, daher ist es möglicherweise ratsam, alles zu löschen. Schließen Sie dann Ihren Browser und starten Sie Ihren Computer neu.

Vergewissern Sie sich nach dem Neustart Ihres Computers, dass das Gelöschte noch nicht vorhanden ist. Ändern Sie in diesem Fall Ihre Browsereinstellungen (Standardsuchmaschine, Startseite usw.), um sicherzustellen, dass das, was Sie gelöscht haben, immer verschwunden ist. - und alles wird wieder normal. Wenn Sie immer noch umgeleitet werden oder eine Erweiterung nicht deinstalliert wird, müssen Sie noch weiter gehen.

Methode 2: Leeren Sie Ihren DNS-Cache. Unter Windows müssen Sie die Eingabeaufforderung öffnen und Folgendes eingeben:

ipconfig / flushdns

  1. Drücken Sie die Eingabetaste und leeren Sie den DNS-Cache. Sie sehen dann "Windows IP-Konfiguration hat den DNS-Resolver-Cache erfolgreich geleert".
  2. Wenn Sie dies deaktivieren, werden die DNS-Umleitungen in Ihrer Netzwerkkonfiguration wiederhergestellt.

 

Methode 3: Durchsuchen Sie den Bereich "Software" und löschen Sie Anwendungen, die mit dem Browser-Hacker verbunden sind. Wenn Sie etwas nicht sehen, überprüfen Sie es, bevor Sie es löschen, vorzugsweise auf einem nicht infizierten Gerät.

uninstall_remove_program_software

Starten Sie den Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

 

Methode 4: Überprüfen Sie erneut Ihre Proxy-Einstellungen. Einige Browser-Hacker ändern möglicherweise sogar den Internet-Server, über den Sie eine Verbindung zum Web herstellen. Das einfache Entfernen der Malware oder der Malware selbst ändert nichts. Daher ist dies ein wichtiger Schritt bei der Wiederherstellung Ihres Computers.

 

  1. Um auf Ihre Proxy-Einstellungen zuzugreifen, rufen Sie zunächst die Systemsteuerung, dann Netzwerk und Internet und dann Internetoptionen auf.
  2. Wechseln Sie im Menü Internetoptionen zur Registerkarte Verbindungen. Drücken Sie die Taste LAN-Einstellungen.
  3. Stellen Sie sicher, dass die Einstellungen für die automatische Erkennung aktiviert sind und dass die beiden anderen Optionen "Automatisches Konfigurationsskript verwenden" und "Proxyserver für Ihr LAN verwenden" nicht leer sind.

 

Conclusion

Die Entführung von Browsern ist weit verbreitet, und in vielen Fällen wissen Benutzer nicht, dass ihr Browser mit Malware infiziert ist.

Es ist daher wichtig, die Schritte des Installationsprozesses immer sorgfältig zu lesen und die unerwarteten Kontrollkästchen zu aktivieren, die standardmäßig aktiviert werden können. Öffnen Sie außerdem niemals URLs oder Anhänge in E-Mails, denen Sie nicht vertrauen.

Vorsicht ist auch bei Browsererweiterungen geboten, da viele Browsererweiterungen in der Regel veraltet sind und daher von Hackern für betrügerische Aktivitäten missbraucht werden. Hacker selbst entwerfen Browser-Erweiterungen, um sie später mit böswilligen Skripten zu infizieren.

Jedes Mal, wenn Sie im Internet surfen und eine Website nicht besuchen dürfen und die sichere Browserliste von Google mit einer Warnmeldung angezeigt wird, sollten Sie diese ignorieren oder die Website trotzdem besuchen.

Die gute Nachricht ist, dass Ihnen kein Browser-Hacking passieren muss, jetzt wo Sie wissen, was es ist. Denken Sie daran, diese Methoden zu vermeiden, und Sie werden sich nicht in betrügerische Betrüger verlieben!